Informationen Service Wir akzeptieren
paypal
sofortueberweisung.de kreditkarten zahlung visa mastercard american express amex
Vorkasse / Nachnahme
Top 200 Label
Sicherheit
thawte ssl security
Social Bookmarks


No. 181

( sexismus - pete rock - nimo - migos - lil yachty - kmn gang - kendrick lamar - j hus - capo )

Label: Juice
Art.Nr.: 0902462
Kat.Nr.: #181
Jahr: 2017
Cover: Picture
Format: CD + MAG
Pressung: DE - Original

Zustand: Neu
Vinyl:
Cover:
Print / Magazines + Magazine
Juice - No. 181

JUICE AUSGABE #181 (Juli/August 2017)

Includes Free 10 Track Juice CD

DIE THEMEN DER AUSGABE: 

Titel:
KMN GANG – Blood In, Blood Out

Granit, Yacine, Ali und Ghassan haben Deutschrap innerhalb eines Jahres umgekrempelt. Plötzlich wollen alle so klingen wie sie. Denn endlich dürfen Melodien dominieren, wechseln sich Rap und Gesang wie eingespielte Zwillingsbrüder ab. Heute nennen sie sich Azet, Miami Yacine, Nash und Zuna und sind als KMN Gang die wichtigsten Straßenrapper zurzeit. Kein Track wurde 2016 so oft gespielt wie Yacines Puderhymne »Kokaina«, und kaum eine Crew macht sich derzeit rarer. Deswegen sind wir nach Dresden gefahren, wo seit dem Start vor acht Jahren die Heimat von KMN liegt. Als erstes Medium überhaupt konnten wir mit allen beteiligten Künstlern sprechen.

NIMO – Alle Augen auf mich
Es ist eines der meisterwarteten Alben des Jahres: Nimos Universal-Debüt »K¡K¡«, mit dem der gebürtige Karlsruher aus der 385i-Clicke den ganz großen Wurf anstrebt. Geworden ist es vielleicht noch nicht ganz das Künstler-definierende Meisterwerk, aber in jedem Fall ein druckvolles Ausrufezeichen von einer der relevantesten und eigensten Stimmen, die hierzulande momentan Rapmusik veröffentlichen. Grund genug, um Nimo nach unserer Coverstory zu Beginn des Jahres mal einen Besuch abzustatten.

DCVDNS – Battlereimpriorität
Den roten Pullunder von Lacoste hat er lange nicht mehr getragen. Stattdessen representet Dominic Christoph von der Nordsee mittlerweile im Rosa Bademantel und einer Sonnenbrille mit drei Gläsern (um das dritte Auge zu verdecken), während er sich in der eigenen Herrlichkeit sonnt und sich dabei von den Mitgliedern seines Kults begrabbeln lässt. Kurzum: Der Mann hat’s geschafft. Fürs Telefoninterview anlässlich seines Majordebüts »Der erste ­tighte Wei$$e« meldet sich dann auch der Mann hinter der Kunstfigur, der später das ­ganze Interview nochmal umschreiben wird – was Kunst ist, muss künstlich bleiben.

CAPO – Bonchance
Capos Debütalbum »Hallo Monaco« erschien 2014. Die Erwartungen, die mit seinem Release damals einhergingen, waren rückblickend möglicherweise zu hoch, um sie überhaupt erfüllen zu können. Auch das mag ein Grund dafür sein, warum es danach musikalisch still um Cem Anhan wurde, wie der 26-Jährige mit bürgerlichem Namen heißt. Nun, wo endlich sein Nachfolger »Alles auf Rot« ansteht, kommt ein Face-2-Face-Interview leider nicht zustande. Capo ist auf den Kanaren, dreht einerseits ein paar Videos und lässt es sich andererseits gut gehen. Bleibt zum Gespräch also nur das Telefon. Als er endlich ans Handy geht, ist es bereits kurz nach 16 Uhr, obwohl wir bereits eine Stunde vorher verabredet waren. »Sorry, Diggi«, sagt er, »Telefon war aus. Ich hab noch geschlafen. Aber jetzt bin ich wach: Was geht ab?«

J HUS – Bouff Daddy
Als sie wieder einige Meter entfernt sind, kreischen die Teenies immer noch aufgeregt. Sekunden vorher sind sie auf Momodou Jallow alias J Hus zugelaufen und haben ihn um ein Foto gebeten. Die Szene aus der Dokumentation »LDN« von Nathan Miller zeigt einen frischgebackenen Star des UK-Rap. Auf die Situation angesprochen, lacht der Londoner MC und erzählt: »Ich gewöhne mich noch daran, erkannt zu werden. Es ist manchmal etwas überfordernd. Aber es ist toll, weil es mir zeigt, dass meine Musik bei den Leuten ankommt.« Und wie sie ankommt: Sein Debütalbum »Common Sense« landete nach der Veröffentlichung Mitte Mai in den Top Ten der britischen Album-Charts.

MIGOS & LIL YACHTY – Jugendkultur
Kaum jemand hat das moderne Musikbusiness so gut verstanden wie die jungen Wilden aus Atlanta. Bevor die Welle das europäische Festland überrollen wird, haben wir uns mit Quavo, Offset und Takeoff von Migos sowie Lil Yachty in London zum Interview getroffen.

KINGS OF HIPHOP: Kendrick Lamar
Er ist der erste seiner Generation, bei dem die Debatte angebracht ist: Gehört Kendrick Lamar schon in die Riege der GOATs; der größten Rapper aller Zeiten? Sein viertes Album »DAMN.« ist ein weiteres Argument dafür und behauptet Lamars Rang als komplettester MC der Dekade. Straight outta Compton zum globalen Superstar, wäre er fast gebrochen an seiner Vorbildfunktion – doch er verwandelte sein Schicksal in Klassikeralben.­­ Ein Plädoyer für King Kendrick.

VON SAFTIGKEIT UND WÜRDE – »Deutschrap hat ein Sexismusproblem«
Zwei Rapper sitzen mit Kippe und Bier vor der Kamera, dazwischen ein HipHop-Journalist. Rapper 1 trägt eine Sonnenbrille, um den vergangenen splash!-Freitag zu kaschieren, Rapper 2 ist gerade erst in Ferropolis angekommen, man tauscht sich über die Auftritte von Skepta und 187 aus – ganz normales Deutschrap-Youtube also. Darunter Kommentare von Usern: Als »ziemlich fickbar« werden die Protagonisten eingestuft, oder auch als »zu hässlich«, »zu Mannsweib« oder »zu lesbisch«. Der Grund: Die zwei Rapper sind Nura und Juju von SXTN, und auch der HipHop-Journalist ist weiblich – ich. Und deshalb geht’s in den Kommentaren kaum um das, was im Interview gesagt wurde, sondern fast nur darum, wen die versammelten Internetwürstchen gerne »bangen« oder wem sie gerne »brav das Arschloch lecken« würden. Ganz normales Deutschrap-Youtube eben. Leider.

WEITERE THEMEN:
SHORTCUTS:
 Joey Bargeld / Liquit Walker / Brenk Sinatra / AOB / Der Täubling / u.a.
HIPHOPE: Playboi Carti / John Known / Dardan / OG Keemo & Funkvater Frank
FEATURES:
Lethal Bizzle
Gerard
Olli Banjo
Sierra Kidd
Kuchenmann
Jamin & Fid Mella
Dexter Vs. The Beats
Carmike & Skinny Finsta
Young M.A
All Eyez On Me
Amir Obè

BEHIND THE SCENE
HipHop Round The World: Bad Gyal
Pictorial: Rocco und seine Brüder
Festivalplaner – Teil II

& BEYOND
Mura Masa
Floating Points
THEY.

Keine Bewertungen
Mag
5,90 €*
Wunschliste
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!
TitelFeaturingProducingLänge
CD-1.Im MilieuAzet
CD-2.Wind weht durch das HaarDexter
CD-3.Zone [JUICE Exclusive]Sierra Kidd
CD-4.Play/SkipGerard feat...
CD-5.Kolbsbrezen [JUICE Exclusive]Kuchenmann
CD-6.West Afrika Tigermensch Edit ...Wandl
CD-7.Comin‘ At Yo Ass [JUICE Exclu...Skinny Vouy...
CD-8.John Blues [JUICE Exclusive]John Known
CD-9.September (Finster Remix) [JU...Der Täubling
CD-10.Bargeld (Cash, Cash, Cash)KitschKrieg...
Keine Bewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
© 2011-2017 Vinyl Digital GmbH