Fatoni & Edgar Wasser – Delirium (Black Vinyl)

Label:
LOL
Art.Nr.:
09549316
Kat.Nr.:
LOL007-1

Released:
2021
Cover:
Picture Gatefold
Format:
2LP
Pressung:
DE - Reissue
Zustand:
Neu
Vinyl:
Cover:
Genre:
Deutschland + Hip Hop / Rap
Stichworte:
fatoni, edgar wasser, dexter, cap kendricks
TEILEN
×
Fatoni & Edgar Wasser - Delirium (Black Vinyl)
Keine Bewertungen

Includes Free Digital Download Code.

Doppelalbum auf schwarzem Vinyl im Gatefold.

Es ist 2021 und alle bleiben drin. Nur zwei lassen raus, was sich angestaut hat: Fatoni & Edgar Wasser haben sich in ein Studio gesperrt, die Egos poliert und sich gegenseitig angestachelt. Mit Wut und Witz rappen sie sich ins „Delirium“. Am Ende steht ein großer Mittelfinger ans Jetzt. Und eine innige Umarmung zweier Freunde. Das Album als Gegenmittel.

„Delirium“ kommt genau deshalb zum richtigen Zeitpunkt: Weil es eine einzige Punchline ist. Sobald es im Opener „Ratatatatatatatatat“ macht, werden Schel-lélélé-n an Deutschrap verteilt, es wird mit Männern gekuschelt, es wird alle 11 Minuten eine Mutter beglückt. Es werden Taxis bestellt, weiße Privilegien demonstriert und demontiert und AfD-Spinner zur Seite geschoben. Man will genau das gerade hören, in diesen gottverdammten Tagen, weil man selbst so vieles davon fühlt. „Delirium“ ist schon damit ein Selbstläufer. Aber dann hört man die zwölf Tracks lange Punchline zweimal, dreimal, viermal, und plötzlich ist da noch eine ganz andere Story, zwischen den Zeilen. Eine Geschichte, die viel zeitloser ist und die so nur von Fatoni & Edgar Wasser erzählt werden kann. Es ist eine Geschichte über Freundschaft – mit allem, was zu einer ordentlichen Freundschaft gehört.

Vinyl 2LP + Digital Vinyl + Digital Vinyl + Digital
22,95 €*
Wunschliste
Sofort lieferbar.
TitelFeaturingProducingLänge
01. Ratatatatatatatatatplay
02. Alle 11 Minutenplay
03. Homie Du Weißtplay
04. Der Besteplay
05. Newcomer Des Jahresplay
06. Freierssohnplay
07. Danke Für Dein Feedbackplay
08. So Highplay
09. Realitätplay
10. Yoloplay
11. Leben Ist Dummplay
12. Künstlerische Differenzenplay
Keine Bewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.