Menahan Street Band – The Crossing

Label:
Daptone
Art.Nr.:
0950509
Kat.Nr.:
DUN-1003 / DAP-029

Released:
29.10.2012
Cover:
Picture Gatefold
Format:
LP
Pressung:
US - Original
Zustand:
Neu
Vinyl:
Cover:
Genre:
Soul + Black Grooves + Funk
Stichworte:
sharon jones, lee fields, charles bradley
TEILEN
×
Menahan Street Band - The Crossing
Keine Bewertungen

Includes Free Digital Download Code.

Neben ihrer Rolle als offizielle Hausband des Brooklyner Labels Dunham Records hat die Menahan Street Band bereits 2008 ein erstes Album veröffentlicht, dass nicht nur von den Kritikern bejubelt wurde sondern auch deshalb von sich reden macht, weil es so oft gesampelt wurde, wie kaum eine andere zeitgenössische Funk- oder Soul-Platte. Samples von Made The Road By Walking finden sich unter anderem in Songs von weltbekannten Kollegen wie Jay-Z, 50 Cent, Kid Cudi und vielen anderen. 2011 spielte die Band No Time For Dreaming, das Debüt-Album der Soul-Sensation Charles Bradley ein den sie auf seiner Welt-Tournee auch als Backingband begleiteten. Das Album wurde co-komponiert und produziert von MBS-Gründungsmitglied Thomas Brenneck.

»Vibe ist ein wesentlicher Bestandteil von allem, was ich mit meiner Musik anstrebe«, sagt Brenneck über den Schaffensprozess des Albums. »Vibe, Mood und Emotionalität.« Diese drei Elemente finden sich überall auf The Crossing, vom allerersten Trommelwirbel, mit der der bedrohliche Titeltrack das Album eröffnet bis zum finalen Wah-Wah-Ausbruch des abschließenden »Ivory and Blue«. The Crossing Hörer ist großes instrumentales Kopfkino, entführt den Hörer auf eine Reise durch eine nächtliche Stimmungs-Landschaft, getragen von funky, Hiphop-beeinflussten Grooves, traumhaften Bläser und Keyboardmelodien.

Obwohl die innige Verbindung der Menahan Street Band zu Brooklyns Soul-Szene offensichtlich ist, gibt sich The Crossing nicht mit dem Status eines reinen Soul-Albums zufrieden … es ist eher so etwas wie die »dunkle Seite« des Souls. »Ich habe eine Menge zwischen Mitternacht und Sonnenaufgang aufgenommen, vor allem die weirden Synthesizer und Slidegitarren«, merkt Brenneck an. »Vieles geschah sehr spontan, aus dieser gedankenverlorenen, nächtlichen Stimmung heraus. Und exakt in diese Stimmung möchte ich die Hörer versetzen, wenn sie das Album hören: es soll sie im Geiste an den einen oder anderen seltsamen Ort versetzen.

Über einen Zeitraum von fast zwei Jahren aufgenommen, belegt The Crossing auf elf Songs die fruchtbare kreative Beziehung zwischen den Bandmitgliedern: Thomas Brenneck, Schlagzeuger und Gründungsmitglied Homer Steinweiss, Bassist Nick Movshon, Trompeter Dave Guy und Tenorsaxofonist Leon Michels. Die fünf Band Mitglieder musizieren seit Anfang 2000 in verschiedenen Projekten zusammen, als sie alle noch Mitglieder der Dap-Kings waren. Antibalas- Keyboarder Victor Axelrod, selbst ein ehemaliger Dap-King, spielt bei zwei Songs des Albums die Orgel, während Mike Deller von The Budos Band hinter dem Piano saß.

»Ursprünglich wollten wir mit MBS weiter nichts, als gemeinsam Musik machen, die sich außerhalb des enggesteckten Rahmens der Musik bewegte, die wir mit den Dap-Kings und Antibalas machten, und wir wollten der Tatsache Rechnung tragen, dass wir mit Hiphop und Rockmusik aufgewachsen sind«, sagt Brenneck. »Es gehört sehr viel Disziplin dazu, sich so in die Musik Fela Kutis und James Browns zu vertiefen, wie wir es mit beiden Bands taten. Genau das lieben wir daran über alles und wir haben hart daran gearbeitet, diese Musik so authentisch wie nur möglich zu spielen. Aber ich liebe auch Neil Young, The Beatles und Jimi Hendrix, und wir alle stehen auf die frühen Wu-tang-Clan- und RZA-Produktionen genau so sehr, wie auf Stax und Motown. Bei MSB können wir auch diese Einflüsse zeigen.« Der reifere und vielseitigere Sound von The Crossing ist in direkter Linie auf den Ort zurückzuführen, an dem das Album aufgenommen wurde. Das Dunham Sound Studio ist das komplett analoge Aufnahmestudio, das Brenneck und Steinweiss vor vier Jahren in Brooklyn aufgebaut haben und das mit dem Tantiemen-Scheck finanziert haben, den sie erhielten, nachdem Jay-Z für seinen Hit »Roc Boys (And the Winner is …)« den Titeltrack ihres Debüts Make The Road By Walking gesampelt hat. Zu den Künstlern, die im Dunham Sound Studio aufgenommen und mit der Menaham Street Band gespielt haben gehören auch Mark Ronson, Rufus Wainwright, Cee-Lo Green, Theophilus London und Diane Birch.

Vinyl LP + Digital Vinyl + Digital Vinyl + Digital
16,95 €*
Wunschliste
Lieferzeit ca. 4-6 Werktage
TitelFeaturingProducingLänge
A1. The Crossing05:04play
A2. Lights Out02:35play
A3. Keep Coming Back03:16play
A4. Three Faces04:34play
A5. Slight Of Hand03:01play
B1. Everyday A Dream03:51play
B2. Seven Is The Wind05:06play
B3. Bullet For The Bagman02:57play
B4. Driftwood03:39play
B5. Ivory and Blue03:36play
Keine Bewertungen

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.